Mauer Haustechnik


Home » Leistungen  » Regenerative Energie

Leistungsübersicht


Regenerative Energie

Die fossilen Energieträger Kohle, Öl und Gas sind nicht unendlich vorhanden.

Weiterhin entstehen bei ihrer Verbrennung Schadstoffe. Auch Kernkraft ist umstritten. Vor diesem Hintergrund ist der sparsame Umgang bzw. Verzicht mit diesen Energien und die Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien scheinbar das Gebot der Stunde und derzeit politischer Wille der Bundesregierung. Dahinter steht auch die erklärte Absicht, aus Gründen des Klimaschutzes die bundesweiten Emissionen des Treibhausgases Kohlendioxid signifikant zu senken. Die Erzeugung von regenerativer Energie hat in den letzten Jahren ständig an Bedeutung gewonnen.

Nicht nur das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) als auch das Wissen das die fossilen Energien endlich sind und damit die Energiepreise in den nächsten Jahren weiter steigen werden macht die alternative Energiegewinnung interessant und zu einer sicheren Einkommensquelle.

Wärme "pumpen" - Natur bewahren

Bei einer Wärmepumpen-Heizung spendiert die Sonne 75 Prozent und mehr der erforderlichen Energie zum Heizen und für die Warmwasserbereitung. Diese Umweltwärme steht nahezu für jeden von uns unbegrenzt zur Verfügung. Durch Einsatz dieser Wärme und nur 25 Prozent Antriebsenergie macht eine Wärmepumpe 100 Prozent Heizenergie. So entstehen aus z. B. 1 kW Antriebsenergie 4 kW Heizwärme; sauber, leise und komfortabel. Wärmepumpen bringen also Ökonomie und Ökologie miteinander in Einklang und bieten Ihnen ein "harmonisches Wärmeprinzip".

Die Vorteile: Eine Wärmepumpe arbeitet im Prinzip wie ein Kühlschrank – ausgereifte und zuverlässige Technik, nur umgekehrter Nutzen. Der Kühlschrank entzieht Lebensmitteln Wärme. Die Wärmepumpe entzieht einer "kalten Umgebung" ebenfalls Wärme. Dieses Prinzip funktioniert im Sommer wie im Winter, bei Tag und Nacht. Selbst bei Temperaturen unter 0°C steckt noch viel Wärme drin. Die Wärmepumpe bringt Wärme niedriger Temperatur (z. B. 5 °C) auf ein höheres, angenehmes Temperaturniveau (z. B. 22 °C). Dies funktioniert auch bei Minusgraden.

Sie leisten zusätzlich einen Beitrag für die Umwelt weil vor Ort absolut keine Schadstoffe entstehen. Da können Ihre Kinder so richtig durchatmen - auch in Zukunft.

„Nachwachsender Energielieferant“ immer verfügbar.

Die heutige Holzheiztechnik wie z.B. Pelletskessel – Hackschnitzelheizungen oder Scheitholzkessel ist aus unserem Energiemix nicht mehr wegzudenken. Durch den Nachwachsenden Rohstoff Holz oder Schreinereiabfälle sowie verschiedene Gras – und Schilfsorten ist hier eine 100 % Co2 – neutrale Heizmöglichkeit gegeben. Zudem ist unsere heimische Waldwirtschaft ein hervorragender, heimischer Lieferant mit kurzen Transportwegen.

Durch die Weiterentwicklung der Pelletstechnik sind die Anlagen heute auf den vollautomatischen Betrieb ausgerichtet. Hier ist der Komfort vergleichbar mit Öl- oder Gasheizung. Lediglich das Leeren der Aschetonne muss 3 – 4 mal im Jahr durchgeführt werden.

Sonne „Tanken“

Thermische Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung sowie zur Prozesswärmegewinnung sind die ideale Ergänzung der vorgenannten Heizsysteme. Mit unserer „Sonne“ lassen sich hier beachtliche Energieeinsparungen und damit verbunden natürlich auch Co2 Minimierung erzielen. Diese Technik ist fast auf jedem Gebäude zu installieren, sehr Wartungsarm und steht unbegrenzt zu Verfügung.

Egal, ob Sie sich für Vakuum- oder Flachkollektoren entscheiden, die Langlebigkeit steht hier im Vordergrund.
Durch neue Absorbertechniken sind hier Lebenserwartungen von weit über 20 Jahren realisierbar.

Ob Steil- oder Flachdach sowie Fassaden: Sonnenkollektoren haben heutzutage kaum noch Einsatzgrenzen.